1. Mai Nazifrei! – Kundgebung (mit Fahrrädern)

Wann
Samstag - 01.05.2021
11:00 Uhr

Wo
Wilhelm-Leuschner-Platz
Wilhelm-Leuschner-Platz
Leipzig

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

🚴‍♂️ Kundgebung (mit Fahrrädern) Wilhelm-Leuschner-Platz 🚴‍♂️

Der Erste Tag im Mai ist der historische Kampftag der Arbeiter:innenbewegung.
Besonders in der aktuellen Coronakrise verschärft sich die soziale Krise mit steigenden Inzidenzzahlen in rasendem Tempo. Eine Eindämmung der Verbreitung von Covid-19 würde Maßnahmen erfordern, die in die Wertschöpfung eingreifen. Und eben nicht – vor allem – die Gastronomie, den Einzelhandel oder die Kulturbranche lahmlegen, sondern z.B. in der Automobilindustrie ansetzen. Wozu sollen in der wahrscheinlich krassesten Krise des 21. Jahrhunderts eine Million Neuwagen produziert und verkauft werden?

Krise ist in diesem System immer. Deswegen warten wir nicht bis auf das schreckliche Ende dieser Pandemie. Wir warten nicht darauf, dass noch mehr Menschen durch fehlende Versorgung, schlechte Arbeitsbedingungen und eine autoritäre Antwort der Herrschenden unter der Krise leiden müssen. Wir kämpfen gegen voranschreitende Privatisierung, gegen die Eindämmung des sozialen Miteinanders, gegen zunehmendes Konkurrenzdenken in allen öffentlichen Bereichen.
Dafür kämpfen wir heute. Dafür kämpfen wir morgen, übermorgen und zu jeder Zeit!
Wir fordern einen solidarischen Umgang mit der Krise!

Eure Maßnahmen dürfen #NichtAufUnseremRücken lasten, sondern auf den breiten Schultern des deutschen Kapitals!
Deshalb kommt mit uns ab 11 Uhr zur Kundgebung auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz – natürlich mit Abstand und Maske – und denkt an eure Fahrräder. Denn nach unserer Kundgebung 12 Uhr erst gemeinsam zum Simsonplatz gehen und da den Nazis vom III. Weg widersprechen und anschließend als antifaschistischer Fahrradkorso zum Völkerschlachtdenkmal radeln. An diesem, bei Nazis beliebten, Kundgebungsort möchte dieses Jahr die »Bewegung Leipzig 2021« demonstrieren.

Wir sagen: »Kein Platz für Schwurbler und Nazis. Nicht am ersten Mai. Nicht am Völki. Nicht in Leipzig – und überall!«
Was mit vorgeblicher Kritik der Coronamaßnahmen begann – und dabei hauptsächlich sinnvolle Maßnahmen, wie Masken und Impfungen, ablehnte – entpuppt sich schon lange als neues Narrativ und Aktionsfeld der extremen Rechten. Nicht die Kritik der Maßnahmen, sondern die Kultivierung rechter Erzählungen, steht im Mittelpunkt zahlloser Redebeiträge und Posts der Akteur:innen auf Messengerdiensten und Videoplattformen.
Während in der bundesdeutschen Presse Initiativen und Bewegungen, die alternative Forderungen stellten, kaum Beachtung fanden, wurde über »Querdenken« und die Maßnahmenpakete der Regierenden alltäglich berichtet. Die entfachte »Debatte« und schon bestehende, etablierte rechte Medien- und Vertriebsstrukturen verhalfen der neuen »Marionetten-Bewegung« deutscher Faschist:innen zu ihrer Stärke.

Wir stellen uns gegen die verschwörungsideologischen Deutungen von »Querdenken« oder der sogenannten »Bewegung Leipzig«.
Heraus zum Ersten Mai! Kein Platz für Faschismus in Leipzig und überall!

Überblick und Ablauf am Samstag:
11:00 Uhr – Kundgebung mit Fahrrädern Leuschnerplatz
11:30 Uhr – Gegendemo 3. Weg Simsonplatz
ab ca. 15;30 Uhr – Fahrradkorso zum Völkerschlachtdenkmal
ab ca. 16:00 Uhr – Gegendemo „Querdenken“ Völkerschlachtdenkmal

Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/912551396230926/

Veranstaltende Gruppe: SDS Leipzig, Leipzig nimmt Platz, Prisma Leipzig

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.