Kundgebung: 2 Jahre nach dem Anschlag

Wann
Samstag - 09.10.2021
19:00 Uhr

Wo
Am Steintor
Am Steintor
Halle

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

9.10.21 – 19 UHR KUNDGEBUNG STEINTOR HALLE

Gemeinsame Anreise aus Leipzig: 9.10.21 – 17:45 Uhr Leipzig Hbf, Gleis 2

Erinnern bedeutet Auseinandersetzung, Aufarbeitung verlangt Veränderung.

 

Am 9. Oktober 2021 wird sich der rechtsterroristische Anschlag von Halle zum zweiten Mal jähren. Seit dem vorläufigen Ende des Prozesses gegen den Täter hat das ohnehin begrenzte Interesse an einer Aufarbeitung des Anschlags deutlich nachgelassen. DIe gesellschaftlichen Zustände, die rechte Einstellungen und Antisemitismus, Rassismus und Antifeminismus hervorbringen, bestehen unverändert fort. Das zeigen der Anschlag in Hanau und viele weitere antisemitische, rassistische und antifeministische Angriffe und rechte Strukturen in Deutschland. Eine umfassende Analyse und Kritik der gesellschaftlichen Verhältnisse steht trotz der offensichtlichen Notwendigkeit weiterhin aus.

Auch die Stadt Halle sieht offenbar keinen Bedarf an einer weiteren Erinnerung und Beschäftigung mit dem Anschlag und nicht einmal an einer Gedenkveranstaltung. Wichtig scheint für die Stadt ausschließlich die Feier der deutschen Einheit am 3. Oktober zu sein.

Für und sind das mehr als genug Gründe, um bei einer Kundgebung an den Anschlag und an die Ermordeten Jana Lange und Kevin Schwarze zu erinnern. Sie soll ein öffentlicher Ort sein, um unsere immer noch bestehende Trauer und Wut zum Ausdruck zu bringen, aber auch einer, um unsere Solidarität mit den Betroffenen zu zeigen. Wir wollen die ausstehende gesellschaftliche Auseinandersetzung einfordern und deutlich machen, dass umfassende Veränderungen notwendig sind, um rechten Potentialen wirkungsvoll begegnen zu können.

Gegen jeden Antisemitismus. Gegen jeden Rassismus. Gegen jeden Antifeminismus.

Organisiert von Migrant Voices, Niemand wird vergessen und Initiative 9. Oktober Halle

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.