Film & Gespräch : A NOS CORPS DÉFENDANTS – Über Polizeigewalt und Rassismus in den Pariser Banlieues

Wann
Montag - 14.03.2022
18:30 Uhr

Wo
Ost-Passage Theater
Konradstraße 27
Leipzig

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

*english below*

“À nos corps défendants” – Film & Gespräch über Polizeigewalt und Rassismus in den Pariser banlieues mit Regisseur IanB von Désarmons-les und copwatch leipzig

 

Der Film wird auf Französisch mit englischen Untertitel gezeigt. Im Anschluss ist Raum für ein Gespräch mit dem Regisseur IanB und copwatch leipzig.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Sk2EtiHhVXk

Dieser Film erzählt nicht einfach eine Geschichte. Er ist eine sensible und radikale Annäherung an die psychische und physische Gewalt, die die Polizei den Bewohner:innen der Arbeiter:innenviertel zufügt. Die Erzählungen finden im Frankreich der letzten 20 Jahre statt, in der Zeit nach Sarkozy. Die Betroffenen selbst kommen zu Wort: keine Soziologen, keine Historiker, keine Journalisten und kein Storytelling. Nur das Wort derer, die die Öffentlichkeit gerne schweigen sehen würde: Wassil Kraiker und seine Eltern Zohra und Abdelaziz, Jugendliche aus Argenteuil, Amine Mansouri und sein Vater Moustapha, Ali Alexis und seine Frau, Ramata Dieng und Farid El Yamni….

Es geht um Herrschaft. Es geht darum, wie der Staat mit fremden Körpern umgeht, um sie besser kontrollieren zu können. Es geht um Rassismus, Folter und einen lebenswichtigen Kampf für die Wahrheit. Die Protagonisten dieses Films haben es sich nicht ausgesucht, eines Tages sichtbar zu werden. Aber die systemische Gewalt hat sie zu Kämpfer:innen gemacht – mit ihrem eigenen Körper.

Über den Regisseur

IanB ist Gründungsmitglied eines Kollektivs, das seit 2012 existiert und gegen staatliche Gewalt kämpft: Désarmons-les! Mit diesem Film will eine Kriegserklärung gegen die herrschende Klassen abgeben und eine kompromisslose Botschaft an all diejenigen richten, die es immer noch wagen, den systemischen Charakter der Polizeigewalt zu leugnen.

 

“À nos corps défendants” – Screening & Talk on police brutality and racism in the banlieues of Paris with director IanB (Désarmons-les) and copwatch leipzig

When? March 14, 7pm (admittance from 6:30pm)

Where? Ost-Passage Theater (Konradstr. 27 above Aldi, 04315 Leipzig )

Free admittance! 2G+ with official, negative rapid-antigen-test only!

The movie will be shown in french with english subtitles. Afterwards, there will be a discussion with the director IanB and copwatch leipzig.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Sk2EtiHhVXk

This movie does not simply tell a story. It is a sensitive and radical approach to the psychological and physical violence inflicted by the police on the residents of working-class neighbourhoods. The stage ist the post-Sarkozy era, the last 20 years of french history. The victims themselves raise their voices: no sociologists, no historians, no journalists and no storytelling. Only those voices that the dominant class wants to keep silent: Wassil Kraiker and his parents Zohra and Abdelaziz, young people from Argenteuil, Amine Mansouri and his father Moustapha, Ali Alexis and his wife, Ramata Dieng and Farid El Yamni….

It’s about domination. It’s about how the state deals with foreign bodies in order to control them. It is about racism, torture and a vital struggle for truth. The protagonists of this film did not choose to become visible one day. But systemic violence has turned them into fighters – with their own bodies.

About the director

IanB is a founding member of a collective that existes since 2012 and fights against police brutality: Désarmons-les! To him, this film represents a declaration of war against the dominant class and an uncompromising message to all those who still dare to deny the systemic nature of police violence.

 

Link zur Veranstaltung: https://copwatchleipzig.home.blog/2022/03/01/mo-14-03-22-film-gesprach-a-nos-corps-defendants-uber-polizeigewalt-und-rassismus-in-den-pariser-banlieues/

Eintritt: Eintritt frei! Einlass nur mit 2G+ offiziellem, negativem Schnelltest

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.