FÄLLT AUS!!! Geschichte der Umweltbewegung – Hanna Poddig

Wann
Samstag - 14.08.2021
13:00 - 14:30

Wo
Meuterei
Zollschuppenstraße 1
Leipzig

Rollstuhlgerecht? Ja

Details

Zunächst wird die sogenannte erste Umweltbewegung vorgestellt – soziale Bewegungen für Naturschutz in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, die schon bald für völkisches Gedankengut empfänglich waren: vom Wandervogel e.V. und Pfadfinderverbänden über den Völkischen Bund in der Weimarer Republik und gleichgeschaltete Umweltverbände im dritten Reich bis zur neuen Rechten heute. Anschließend wird der Weg beschrieben, den die zweite Umweltbewegung ab den 1970er Jahren hin zu den Klimakämpfen von heute genommen hat: von den Anti-AKW-Kämpfen in Wyhl, Wackersdorf, Brokdorf und im Wendland sowie in Lingen und Gronau über den Widerstand gegen Chemiewerke oder den Neubau von Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnen bis zum Hambacher Forst, den Fridays for Future und der Besetzung von Innenstädten. Was waren, was sind die jeweiligen inhaltlichen Forderungen? Welche Aktionsformen wurden bevorzugt? Wo wurden Flächen besetzt, Bauzäune eingerissen, Maschinen sabotiert, wann Tiere befreit oder Straßen blockiert? In welchen Kämpfen mischten die Autonomen mit und was können wir von den Zapatistas und der kurdischen Befreiungsbewegung lernen?

 

weitere Vorträge am 14.08.2021 in der Meuterei

13⁰⁰-14³⁰ – Geschichte der Umweltbewegung

14³⁰-16⁰⁰ – Täterschutzreflexe im Kontext von MonisRache

16⁰⁰-17³⁰ – Ein materialistisches Verständnis von Rassismus

17³⁰-19⁰⁰ – Hexerei- und Zaubereiprozesse in Leipzig

Veranstaltende Gruppe: Meuterei

Sprache des Events: deutsch

Eintritt: frei

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.