Status und Geschichte von Verschwörungstheorien (3/7) Toxische und rechtsextreme Gamingcommunities

Wann
Montag - 09.05.2022 - 13.06.2022
19:00 - 21:00

Raum: online - zoom

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

Liebe Menschen,
nach unserem zweiten Vortrag zur „Radikalisierung der bürgerlichen Mitte“(Nachzuhören auf unserem YoutubeKanal: https://www.youtube.com/channel/UCAoLY-qBiY8U_MSyJ3cUSgw) möchten wir euch heute zu unserem 3. Vortrag am 09.05.2022 via zoom einladen. Wir befassen uns mit toxischen und rechtsextremen Gamingcommunities:
Gaming ist fester Bestandteil der kulturellen Identität geworden. Über 34 Mio. Bundesbürger:innen spielen in Deutschland Videospiele. Wenig überraschend nutzt auch die extreme Rechte dieses digitale Feld, um ihre Ideologie zu verbreiten, sich zu Vernetzen oder für ein menschenverachtendes Weltbild zu mobilisieren. Dabei ist die Gaming-Kultur nicht explizit von Rechtsextremen durchsetzt, ist jedoch wie andere Gesellschaftsbereiche auch von rassistischen, antisemitischen oder misogynen Strukturen geprägt. Dies spiegelt sich auch in Verschwörungserzählungen wider, die auf Gaming-Plattformen und vereinzelt in problematischen Videospielen geäußert werden. Mick Prinz vom Projekt „Good Gaming – Well Played Democracy“ der Amadeu Antonio Stiftung gibt in seinem Vortrag einen Einblick zu Politik und Videospielen und betont, wie die extreme Rechte versucht die Gaming-Kultur zu instrumentalisieren. Dieser Vortrag kann leider nicht aufgezeichnet und nachgehört werden, wenn euch das Thema interessiert meldet euch deshalb unbedingt für den Vortrag an! via: farao@uni-leipzig.de
Bis bald!
Eure Faraonis

Link zur Veranstaltung: https://stura.uni-leipzig.de/fsr-farao/

Veranstaltende Gruppe: FSR Farao

Sprache des Events: deutsch/german

Zielgruppe: alle

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.