ZwangsarbeiterInnen in der NS-Rüstungsproduktion

Wann
Donnerstag - 14.10.2021
18:00 - 20:00

Wo
Kulturscheune im Schloss Taucha
Haugwitzwinkel 1
Taucha

Rollstuhlgerecht? Ja

Details

Ein Großteil der in Taucha eingesetzten Zwangsarbeiter*innen waren Frauen. Der Vortrag beleuchtet die Bedeutung von Frauen in der NS-Zwangsarbeit am Beispiel Taucha.

Finanziell unterstützt wird die Realisierung des Rahmenprogramms durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V.. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. In Kooperation mit den Arolsen Archives
Hinweis: Um die Abstandsregeln besser umsetzen zu können, finden die Veranstaltungen in der Kulturscheune statt. Für warme Getränke und Decken wird gesorgt. Die aktuellen Corona-Regeln sind einzuhalten.

Link zur Veranstaltung: https://saft.noblogs.org/rahmenprogramm-stolenmemory/

Veranstaltende Gruppe: SAfT e.V. - Solidarische Alternativen für Taucha

Sprache des Events: Deutsch

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.